urbaniZm

Radikal hat Bestand: Stadtspaziergang “Archive und Bibliotheken” in Wien

Ein Stadtspaziergang am Samstag, 6. Oktober 2012, zu selbstorganisierten und unabhängigen Archiven und Bibliotheken in Wien. Die Kooperation der Archive und Bibliotheken – hervorgegangen aus privaten bzw. projektbezogenen Sammlungen – entstand aus dem Wunsch nach Kollektivierung, sowie der Notwendigkeit die eigene politische Geschichte zu dokumentieren und zugänglich zu machen.

“Utopien einer befreiten Gesellschaft, die Versuche ihrer Umsetzung und vielfältige Formen des Protestes und Widerstands sollen verbreitet und reflektiert werden statt in Vergessenheit zu geraten. (…) Archive und Bibliotheken sind mehr als Räume reines Wissenserwerbs. Für uns sind sie Orte, um zu kommunizieren und zu diskutieren, Infos auszutauschen, zu schmökern, neue Zusammenhänge zu entdecken, Zeit miteinander zu verbringen.”

Der Stadtspaziergang ist eine Möglichkeit, die verschiedenen Projekte und ihre Bestände kennenzulernen.

Start: 14 Uhr, Archiv der Wiener Punkbewegung, Johnstrasse 45, 1150 Wien

15.30 Uhr Anarchistische Bibliothek & Archiv, Lerchenfelderstr. 124-126/3/1A, 1080 Wien

17.00 Uhr Bibliothek von unten und Archiv der sozialen Bewegungen Wipplingerstr. 23, 1010 Wien

18.30 Uhr bibliothEKH und KOLLEKTIV_GEDÄCHTNIS Wielandgasse 2-4, 1100 Wien

weitere Infos unter: http://radikalhatbestand.noblogs.org/

0 comments
Submit comment

Die Kommentare geben nicht die Meinung der AutorInnen dieses Blogs wieder. Wir behalten uns jederzeit vor Kommentare zu entfernen - diesfalls können keine Ansprüche gestellt werden. Weiters behalten wir uns vor Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen. Wir bitten darum, uns bei Verdacht auf entsprechnde Vorkommnisse zu kontaktieren.