urbaniZm

Stadterforschung: Zu Fuss vom Feuerwerksladen durch das Verkehrsbauwerk zum Matzleinsdorder Hochhaus und zur ‚Spinnerin am Kreuz’.

Das Verkehrsbauwerk Matzleinsdorfer Platz benutzen alle gerne und häufig, dem Platz wird aber in der Regel wenig Liebe entgegen gebracht. Unort oder Nichtort sei der Platz.

In der Stadterforschung wird der Frage nachgegangen, welche historische Entwicklung und welche politischen Verhältnisse hinter solchen Charakterisierungen stehen. Mit dem “matzleinsdorferplatz” soll ein erweiterter Orts-Begriff vorgeschlagen werden, ein utopisches Terrain entwickelt werden, von dem aus radikale Kritik an Verkehrspolitik, an herkömmlicher Stadtgeschichtsarbeit, an kapitalistischer Stadtentwicklung, etc. geübt werden könnte. Der experimentelle Spaziergang führt vom Feuerwerksladen, durch das Verkehrsbauwerk zum Matzleinsdorfer Hochhaus und dann hoch zur so genannten ‘Spinnerin am Kreuz’.

Abschließend werden die Inhalte und Diskussionspunkte mit einem Besuch der Ausstellung “Die große Geschichte des Wiener Matzleinsdorferplatzes” vertieft – es gibt Kompott und Kaffee. Wir blicken in den Verkehr.

Treffpunkt: Samstag, 23. Juni 2012, 17 Uhr, Feuerwerksladen, Gudrunstraße 196b, 1100 Wien.

Stadterforschung mit tomash / im Kontext von matz ab! expo 2012

Information: http://matzleinsdorferplatz.at

Stadterforschungen in Wien und darüber hinaus sollen zur Selbstaneignung von (Stadt-)Geschichte dienen, zur Entwicklung eines kritischen Blicks auf Stadt(-entwicklungen, -planungen) beitragen. Aus verschiedenen Gründen interessante Orte gibt es ja genug. Also: bei Interesse kommen, und wenn wer was über die jeweiligen Orte weiß einfach erzählen.

Kontakt: stadterforschung@gmx.at

Stadterforschungen: http://no-racism.net/thema/113/

0 comments
Submit comment

Die Kommentare geben nicht die Meinung der AutorInnen dieses Blogs wieder. Wir behalten uns jederzeit vor Kommentare zu entfernen - diesfalls können keine Ansprüche gestellt werden. Weiters behalten wir uns vor Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen. Wir bitten darum, uns bei Verdacht auf entsprechnde Vorkommnisse zu kontaktieren.