roman

Beiträge

Lesekreis: Michael Davis – Planet of Slums

14. Februar 201319:00-21:00

Michael Davis Buch „Planet of Slums“ ist wohl das bekannteste Werk zum Thema informelle Siedlungen. Die österreichsiche Sektion der Internationalen Organisation für ein Partizipatorische Gesellschaft (IOPS) – ein mir unbekannter Verein der so etwas werden will wie eine „globale Graswurzelbewegung“ – veranstaltet nun einen Lesekreis dazu. Neben der Frage, ob eine „globale Graswurzelbewegung“ nun ein […]

Exklusiv: FPÖ und Stenzel gegen die Stadt?

29. Januar 201318:00-18:00

Seit Sommer letzten Jahres läuft – von den Medien relativ wenig beachtet – ein Beteiligungsverfahren zur Umgestaltung des Schwedenplatzes. Die Ergebnisse des von Plansinn im Auftrag der Stadt Wien gestalteten Prozesses kann man gutenteils auch online einsehen. Viele Seiten haben Bedenken. Fürchten die einen die weitere Zurückdrängung für eine optimale kommerzielle Verwertung des Platzes und […]

Stadtgespräch: Friedrich von Borries – Von Stadt wünscht man sich nicht etwas, Stadt gestaltet man als Bewohner

17. Januar 201319:00-21:00

Büro Friedrich von Borries © Christoph T. Herrmann Die Stadtgespräche sind eine monatliche Interviewreihe – entstanden aus Interviews die von Studierenden am Fachbereich Örtliche Raumplanung an der TU Wien geführt wurden. Die Stadtgespräche sollen zeigen wie Plannerinnen und Planer die Stadt und ihre Tätigkeit sehen, was sie sich wünschen und was sie sich von denen […]

Albtraum Wohnungmarkt?

Isabella Lechner veröffentlichte auf dieStandard am 3. Dezember vom eine Reportage über die Situation von alleinerziehenden Müttern am Wiener Wohnungsmarkt. Dabei klagen eher katholische und Pro-Life Verbände wie die Aktion Leben über die  Situation in Wien. Es scheint etwas seltsam, dass dieStandard diesen Vereinen eine Bühne sam Spendenaufruf bietet, wo doch andere Teile der Redaktion […]

Diskussion: Wohnen in der Krise

5. Dezember 201219:00-22:00

Als Auftakt der Aktionstage „Wilder Wohnen“ anlässlich des 90-jährigen Jubiläums des Mietengesetzes findet im Aktionsradius Augarten so eine Art Podiumsdiskussion mit – hoffentlich umfangreicher – Publikumsbeteiligung statt. Dabei wird zuerst die 90-jährige Geschichte des Mieterschutzes erörtert. Auf dieser Grundlage werden aktuelle Probleme und Tendenzen in Wien und darüber hinaus eingebracht und diskutiert: Mietrecht: Geschichte und […]

Gaswerk Leopoldau: CIT-Collective lädt ein

21. November 20129:30-9:30

Das CIT-Collective versucht schon seit über einem Jahr InteressentInnen für eine kulturelle Nachnutzung des ehemaligen Gaswerk Leopoldau zu bündeln: “Da oben gibt es ein riesengroßes leerstehendes Gelände!”. Mit diesen Wort einer Einzelperson wird im Sommer 2011 auf einen Schlag eine Gruppe junger Leute auf das ehemalige Gaswerk Leopoldau aufmerksam. Alle interessiert an Stadtentwicklungsprozessen und verbunden […]

Das grüne Wunder von Wien

The Austrian Miracle Wien ist ja bekanntlich anders – zumindest wenn es nach der Dauerbeschallung der Wiener Stadtvermarktung geht. Und ab und an gibt es dann auch noch ein Wunder. So lobt Dardis McNamee – Gründerin und Herausgeberin der englischsprachigen Wiener Monatszeitung „Vienna Review“ – in einem Artikel in „Foreign Policy“ die Österreichische Sozialpartnerschaft und […]

Mapping Mobilites: Arbeitsmigration von Frauen & der Metropolenkorridor zwischen Berlin und Minsk

13. November 201219:00-19:00

Michael Hieslmair und Michael Zinganel haben tracing spaces gegründet – eine NGO für „interdisziplinäre Forschungsprojekte, Veranstaltungen und Publikationen“. In dem Rahmen veranstalten sie eine Serie von Veranstaltungen mit dem Titel „Mapping Mobilites“. Am Dienstag finden als dritter Teil der Serie zwei Vorträge an der TU Wien statt: Alissa Tolstokorova stellt in „Where Have all the Women […]

Post-Politik in der Öko-Diktatur?

15. November 201218:00-18:00
28. November 201218:00-18:00

Die Debatte über „Post-Democracy“ und „Post-Politics“ scheint sich auszubreiten. Die sozialen ÖkologInnen am IFF  laden zu zwei Vorträgen zum Thema. Ingolfur Blühdorn spricht am 15. November eher allgemein über „Postdemokratie, Postpolitik und Ökodiktatur“: Was ist eigentlich Postdemokratie? Die schon seit einigen Jahren andauernde Diskussion um diesen Begriff hat sich inzwischen in eine Debatte um die sogenannte […]

Bei Abriss leistbar!

Die Wiener Gratiszeitungen sind der Stadt – insbesondere dem Wohnbaustadtrat – oft erstaunlich wohlgesonnen. So fand sich in Österreich am 9. Oktober direkt über den Bericht über den ersatzlosen Abriss eines Gemeindebaus – also einer Maßnahme der Verminderung des kommunalen Wohnhausbestands – ein Artikel mit dem Titel „Wohnen bleibt leistbar“ inklusive Foto des Herrn Wohnbaustadtrat. […]

Innovationspreis & Perspektive Leerstand

Die Ig Kultur Wien verleiht dieses Wochenende die zweijährlichen Innovationspreise für die freie Kulturszene: Der partizipativ vergebene Preis soll einen Blick darauf bieten, was in der Stadt Wien abseits von touristischer Kultur passiert. Dabei gilt der Blick vor allem jenen Projekten und Initiativen, die wenig oder kein Geld von der Stadt bekommen. Fehlende Wertschätzung für […]

Susan S. Fainstein: Justice as the Governing Principle for Urban Development

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Spatial Justice Assessment Wien“ (was auch immer das sein soll?), die im Lehrveranstaltungsinformationsystem der TU Wien „Stegreifentwerfen Die gerechte Stadt“ heißt, haben Johannes Fiedler und Jördis Tornquist Susan Fainstein zu einem Vortrag eingeladen. Johannes Fiedler ist zur Zeit Gastprofessor am Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen an der TU Wien auf […]

Wir wollen uns nicht im Kämmerchen verstecken

Der folgende Text ist in St.u.P.i.D. 3/2012, der Zeitung der Studienvertretung Raumplanung an der TU Wien erschienen. Seit Juli gibt es einen neuen Blog zu kritischer Stadtforschung und/oder Wien: urbaniZm.net . Dies ist der Versuch eines Selbstgesprächs zwischen Justin Kadi, Roman Seidl und Johannes Suitner über Ideen, Motive und Ziele des Mediums. Roman: Meine erste […]

Stadterforschung 27 – Autonome Räume – Besitzen? Besetzen!

Die Stadterforschung widmet sich der Geschichte und Gegenwart autonomer Räume in Wien. Die Route führt per Rad zu Orten autonomer Selbstorganisation, will historisches Wissen in Erinnerung bringen sowie Möglichkeiten und Chancen alternativer Raum- und Selbstorganisation aufzeigen und diskutieren. Ausgangspunkt für die Stadterforschung ist die Aegidigasse 13 im 6. Wiener Bezirk, wo sich bis 1988 mit […]