urbaniZm

Archive
Tag "London"

Die taz hat ein Interview mit Doreen Massey veröffentlicht. Sie kritisert darin die Ausrichtung der urbanen Linken auf die Städte:

Gerade dreht sich eine Menge um das Recht auf Stadt und um urbane Kämpfe. In derselben Weise, wie mich die Überfokussierung auf Multikulturalismus besorgt macht, beunruhigt mich auch die übermäßige Konzentration auf Städte, nur weil wir uns gerade in ihnen befinden. Und auch eine Dominanz der Politik durch die großen Städte. Kann ja sein, dass dort die Dinge explodieren, in diesem Sinne ist es richtig, auf sie zu schauen. Aber es ist auch eine Form von Insularität und Selbstobsession, dass wir alle dorthin sehen, wo wir sind, anstatt nach außen gerichtet zu denken.

[…] Immer nehmen wir das Wort „urban“ in den Mund. Warum? Warum nicht „Gesellschaft“?

Der  Rest des Interviews kreist um die Geschichte Londons als Global City, die britische Linke und die Frage wie es gelang in der Finanzkrise die Hegemonie des Neoliberalismus zu bewahren:

Ganz am Anfang gab es mal einen Moment, als jeder dachte: Hey, etwas sehr Grundlegendes könnte passieren. Die Menschen stellten Gier und Individualismus in Frage. Und dann verschwand der Moment wieder. Wenn man so will, schafften sie es, die Geschichte umzuerzählen. Es ist nun nicht mehr länger ein Problem der Banken, es ist eins der öffentlichen Ausgaben. Und wir dachten: Wie konnte das passieren. Aber sie haben sich darauf schon seit langem vorbereitet.

http://taz.de/Neoliberales-London/!98572/

Die taz hat mittlerweile eine eigene Sektion mit kritischen Berichten zu Olympia. Zu finden sind dort auch ein ausführlicher Artikel zu Gentrifizierung uns Olympia unter dem Titel “Von New Labour zu New London” und Berichterstattung über eine Critical Mass gegen Olympia am Freitag. Ergebnis der Radtour waren der Einsatz von Tränengas und 182 Festnahmen. Gegen Olympia darf man scheinbar nicht protestieren. Waren die Spiele in Peking am Ende offener?

5 comments
  1. Justin says: 04.08.201203.51

    Spannender Artikel über Gentrifizierung in London! Vor allem im Zusammenhang mit den beschriebenen Transformationsprozessen in Newham soll nochmal auf den Guardian-Artikel über die potentielle “Absiedlung” von armen Haushalten aus dem Bezirk verwiesen sein. Here you go: http://www.guardian.co.uk/society/2012/apr/24/london-borough-benefit-claimants-outside-capital?intcmp=239

  2. UrbaniZm says: 04.08.201214.47

    Justin said:

    Spannender Artikel über Gentrifizierung in London! Vor allem im Zusammenhang mit den beschriebenen Transformationsprozessen in Newham soll nochmal auf den Guardian-Artikel über die potentielle “Absiedlung” von armen Haushalten aus dem Bezirk verwiesen sein. Here you go: http://www.guardian.co.uk/society/2012/apr/24/london-borough-benefit-claimants-outside-capital?intcmp=239

    at 03:51 on 04-08-2012
    [Comment imported from blog]

  3. UrbaniZm says: 04.08.201214.47

    Justin said:

    Spannender Artikel über Gentrifizierung in London! Vor allem im Zusammenhang mit den beschriebenen Transformationsprozessen in Newham soll nochmal auf den Guardian-Artikel über die potentielle “Absiedlung” von armen Haushalten aus dem Bezirk verwiesen sein. Here you go: http://www.guardian.co.uk/society/2012/apr/24/london-borough-benefit-claimants-outside-capital?intcmp=239

    at 03:51 on 04-08-2012
    [Comment imported from blog]

  4. Ulla UrbaniZm says: 04.08.201214.47

    Justin said:

    Spannender Artikel über Gentrifizierung in London! Vor allem im Zusammenhang mit den beschriebenen Transformationsprozessen in Newham soll nochmal auf den Guardian-Artikel über die potentielle “Absiedlung” von armen Haushalten aus dem Bezirk verwiesen sein. Here you go: http://www.guardian.co.uk/society/2012/apr/24/london-borough-benefit-claimants-outside-capital?intcmp=239

    at 03:51 on 04-08-2012
    [Comment imported from blog]

  5. UrbaniZm says: 04.05.201312.45

    Ulla UrbaniZm said:

    Justin said:

    Spannender Artikel über Gentrifizierung in London! Vor allem im Zusammenhang mit den beschriebenen Transformationsprozessen in Newham soll nochmal auf den Guardian-Artikel über die potentielle “Absiedlung” von armen Haushalten aus dem Bezirk verwiesen sein. Here you go: http://www.guardian.co.uk/society/2012/apr/24/london-borough-benefit-claimants-outside-capital?intcmp=239

    at 03:51 on 04-08-2012
    [Comment imported from blog]

    at 14.47 on 04.08.2012
    [Comment imported from blog]

add comment...

Spiegel Online berichtet über Stratford, ein bisher eher als Arbeiter-Viertel wargenommener Stadtteil in London. Die Olympischen Spiele finden gleich ums Eck statt, das heißt: Large-Scale Investments wie zB in Shopping Malls finden nur ein paar Straßen weiter statt. Das Resultat? Beginnende Gentrifizierung.

“[…] Die Eröffnung des größten Einkaufszentrums Europas im zweitärmsten Bezirk Englands hat die lokale Ökonomie durcheinandergewirbelt. “Der Morgenhandel ist komplett weggebrochen”, klagt Obsthändler Reggie Metcalfe. Er baut seinen Stand jeden Tag um sieben Uhr auf, doch Westfield öffnet erst um zehn Uhr – und die Leute richten sich danach. Sein Umsatz sei um 30 Prozent zurückgegangen, sagt er. Dabei liegt sein Stand noch am nächsten dran an dem neuen Gravitationszentrum der Nachbarschaft. […]

Durch die Spiele sollte die vernachlässigte Gegend regeneriert werden. Doch die meisten Bewohner können keinen Aufschwung erkennen. Zwar wurde das Stadtbild durch neue Bürgersteige und Bäume verschönert, doch die sozioökonomischen Indikatoren bleiben düster: Die Einkommenslücke zwischen Newham und dem Rest Londons hat sich laut einer Studie der London School of Economics zwischen 2006 und 2011 sogar noch vergrößert.

Auch die Arbeitslosigkeit ist demnach seit der Olympia-Bewerbung stärker gestiegen als im Rest der Stadt. Zwar hat das Shoppingcenter 10.000 neue Arbeitsplätze geschaffen. Aber 200 Firmen mussten dem Olympia-Gelände weichen, Tausende Jobs fielen weg.”

Hier geht es zum Spiegel Online Artikel…

9 comments
  1. roman says: 28.07.201219.52

    Im Format ist übrigens auch ein Artikel zum Thema Olympia – es wirkt ein wenig als hätten sie da deutsches Material recycled aber es ist auch nicht uninteressant.

    http://www.format.at/articles/1230/525/336214/london-2012-olympia-luege

  2. UrbaniZm says: 28.07.201220.02

    roman said:

    Im Format ist übrigens auch ein Artikel zum Thema Olympia – es wirkt ein wenig als hätten sie da deutsches Material recycled aber es ist auch nicht uninteressant.

    http://www.format.at/articles/1230/525/336214/london-2012-olympia-luege

    at 19:52 on 28/07/2012
    [Comment imported from blog]

  3. UrbaniZm says: 28.07.201220.02

    roman said:

    Im Format ist übrigens auch ein Artikel zum Thema Olympia – es wirkt ein wenig als hätten sie da deutsches Material recycled aber es ist auch nicht uninteressant.

    http://www.format.at/articles/1230/525/336214/london-2012-olympia-luege

    at 19:52 on 28/07/2012
    [Comment imported from blog]

  4. Justin Kadi says: 31.07.201200.00

    eine möglicherweise interessante kurzdoku zum thema der veränderungen durch olympia in newham gibts auch hier: http://www.vice.com/rule-britannia/the-vice-guide-to-the-olympics-part-1

  5. Justin Kadi says: 31.07.201200.00

    eine möglicherweise interessante kurzdoku zum thema der veränderungen durch olympia in newham gibts auch hier: http://www.vice.com/rule-britannia/the-vice-guide-to-the-olympics-part-1

  6. Justin Kadi says: 31.07.201200.00

    eine möglicherweise interessante kurzdoku zum thema der veränderungen durch olympia in newham gibts auch hier: http://www.vice.com/rule-britannia/the-vice-guide-to-the-olympics-part-1

  7. roman says: 02.08.201218.47

    Die Doku ist finde ich großteils recht gut. Jedenfalls sehenswert – danke für den Tipp!

  8. UrbaniZm says: 02.08.201218.47

    roman said:

    Die Doku ist finde ich großteils recht gut. Jedenfalls sehenswert – danke für den Tipp!

    at 18:47 on 02-08-2012
    [Comment imported from blog]

  9. UrbaniZm says: 02.08.201218.47

    roman said:

    Die Doku ist finde ich großteils recht gut. Jedenfalls sehenswert – danke für den Tipp!

    at 18:47 on 02-08-2012
    [Comment imported from blog]

add comment...

Eine interessante Karte über Lebenserwartung in London, kartiert entlang der London Tube Lines. Die Unterschiede sind eklatant.

Lives on the Line
by James Cheshire & Oliver O’Brien – UCL CASA

Die Karte gibts hier: http://life.mappinglondon.co.uk/

Einen kurzen Artikel der Daily Mail zum Thema hier: http://www.dailymail.co.uk/health/article-2176556/Interactive-tube-map-reveals-stark-inequalities-London-depending-local-station.html

0 comments add comment...

From Richard Florida’s the Atlantic Cities page, but the pictures are nevertheless great:

While being awarded the 2008 Summer Olympics allowed Beijing to construct new architectural icons and receive international accolades, its current reality is a collection of unused sports facilities with few if any plans for reuse.

It could take 30 years to pay off the $471 million bill for the Bird’s Nest, while the Water Cube lost about $1 million last year even after public financial assistance and the addition of a water park.

And those are the facilities still in use. Venues for kayaking, beach volleyball, BMX, and baseball sit untouched since 2008. Signage and landscaping appear to have gone without maintenance since the closing ceremonies.

Beijing Olympics officials approached the 2008 Games as an opportunity to host the world’s biggest sporting event, not to create infrastructure of permanent importance. Now Beijing is left with a post-Olympics landscape that better suits the taste of ruin porn aficionados than urban development officials. Its a story that should serve as a warning not only to London but future cities that have their sights set on investing billions into new infrastructure for a two-and-a-half week event.

Earlier this year, Reuters photographer David Gray captured the current state of Beijing’s Olympic facilities. Here’s what he found:

http://www.theatlanticcities.com/jobs-and-economy/2012/07/beijings-olympic-ruins/2499/

0 comments add comment...

Der Guardian berichtet über eine Studie zu Wohnungsüberbelegung in London und liefert dabei ein paar äußerst interessante Zahlen. Die Wohnungskrise in London ist akut. Jedes vierte Kind lebt in Englands Hauptstadt mittlerweile in einer überbelegten Wohnung. Ein Anstieg um 18 % seit 2008.

Den Artikel gibts hier: http://www.guardian.co.uk/society/2012/jul/12/families-overcrowding-spreads?newsfeed=true

0 comments add comment...