Offener Brief: Wer zahlt die Krise? Forderungen zur Wohnungspolitik in und nach Corona-Zeiten

Besonders im Bereich Wohnen zeigt sich, wie ungleich Menschen von der Krise betroffen sind. An einer Covid-19-Infektion kann zwar jede und jeder erkranken, die Möglichkeiten, sich davor oder vor existenziellen Folgen zu schützen, sind jedoch in der Gesellschaft ungleich verteilt.  Mehr als 100 Wissenschafter_innen haben nun einen offenen Brief mit wohnungspolitischen Forderungen anlässlich der aktuellen Pandemie verfasst. Der Brief wurde in der Tageszeitung DerStandard veröffentlicht und kann hier nachgelesen werden: KLICK

Kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Kommentare geben nicht die Meinung der AutorInnen dieses Blogs wieder. Wir behalten uns jederzeit vor Kommentare zu entfernen - diesfalls können keine Ansprüche gestellt werden. Weiters behalten wir uns vor Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen. Wir bitten darum, uns bei Verdacht auf entsprechnde Vorkommnisse zu kontaktieren.